Ausbildung in Community Medien richtet sich an Gruppen und Individuen, die häufig in den Mainstream-Medien nicht auftauchen. In vielen Ländern gehören in Community Medien Aktive ethnischen, kulturellen oder sozialen Minderheiten an, wie zum Beispiel Immigranten, Sehbehinderte oder Menschen mit Lernstörungen. Diese Gruppen benötigen eine auf ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnittene Ausbildung, um in den Community Medien selbstständig arbeiten zu können. Darüber hinaus werden die Fähigkeiten, die in Community Medien arbeitende Menschen erworben haben, in der Lohnarbeitswelt selten anerkannt.

Die in dem EU-Leonardo-Projekt teilnehmenden Partner aus der Schweiz, Irland, Ungarn, Österreich, dem Baskenland und Deutschland haben sich zum Teil bereits in mehreren Vorgängerprojekten mit verschiedenen Aspekten der Radioausbildung beschäftigt. Im SMART-Projekt wurden gemeinsame Radiotrainingsmethoden und -konzepte gesammelt, weiterentwickelt, getestet und evaluiert. Die Projektpartner haben bestehende Trainingsmaterialien und Trainingsmethoden heran gezogen, um daraus einen Lehrplan für Radioeinstiegskurse für die Zielgruppen (Migrantinnen, Menschen mit Sehbehinderungen, Menschen mit Lernstörungen) gemeinsam zu erstellen. Für die Trainings wurden externe Trainer mit den jeweiligen Spezialkenntnissen und -methoden hinzugezogen. In Trainingskursen wurden die Konzepte getestet und evaluiert. Diese praktischen Erfahrung sind in das SMART-Trainingstools auf dieser Webseite eingeflossen.

Die Partner:

Die Radioschule klipp+klang organisiert und koordiniert die Radioausbildung für die nicht kommerzorientierten Lokalradios der UNIKOM und veranstaltet Kurse für verschiedene Privatradios. Die Radioschule klipp+klang betreibt auch Forschung und Entwicklung (Interkulturelle Bildung, Radio und sprachkulturelle Minderheiten) und initiiert eigene Jugend- und Empowermentprojekte. Die Radioschule wird betrieben vom Verein Radioschule klipp+klang (gegr. 1995).

COMMIT, das Community Medien Institut für Weiterbildung, Forschung und Beratung ist die Weiterbildungseinrichtung an der Schnittstelle zwischen nichtkommerziellem Rundfunk, Erwachsenenbildung und Forschung in Österreich. COMMIT wurde 2010 als Verein gegründet, seine Tätigkeit ist nicht auf Gewinn gerichtet. Ziel ist die Förderung der Auseinandersetzung mit und die Weiterentwicklung von nichtkommerziellen Medien auf allen gesellschaftlichen Ebenen. Dazu zählt besonders das Anregen und die Gestaltung von Weiterbildung und Begleitforschung in Zusammenarbeit mit AkteurInnen nichtkommerzieller Medien, der Erwachsenenbildung und der Wissenschaft.

Antxeta Irratia ist ein baskisches nicht-kommerzielles Community Radio und hat eine lange Erfahrung in Projekten sowohl im Inland als grenzüberschreitende Projekte zwischen Spanien und Frankreich und in internationalen Kooperationsprojekten zum Beispiel in der Erwachsenenbildung. Seit 2007 hat Antxeta Irratia zahlreiche Projekte zu interkulturellen Themen und und Ausbildung entwickelt, sowohl in Zusammenarbeit mit Frauenorganisationen und Migranten aus der Region oder mit dem Zentrum Erwachsenenbildung (ECA).

Civil Radio sendet als nicht-kommerzielles Community Radio mit der Hilfe mehr von als 150 Ehrenamtlichen. Kulturellen, sozialen und Umweltschutz Veranstaltungen, Gemeinschaften, Konflikte und das Leben in Budapest und seinen Bezirken sind die zentralen Themen des 24-Stunden-Programmes. Civil Radio agiert mit den aktuellen Kommunikations- und Medientechniken und Web 2.0-Anwendungen und setzt dabei in der Ausbildung der ehrenamtlichen Mitarbeiter auf Schulungen und E-Learning-Materialien.

Near Media-Co-op ist eine demokratische not-for-Profit-Medien Genossenschaft, die Medien als Instrument für die Entwicklung der Gemeinschaft verwendet. Die Co-op wurde 1982 gegründet und verfügt über mehr als 600 Aktionäre und mehr als 120 regelmäßigen ehrenamtliche Mitarbeiter. NearFM sendet als Community Radio seit 1995 und war und ist als Partner in zahlreichen europäischen Projekten zur kulturellen Identität und Umweltfragen, interkulturellem Training und Menschenrechtsprogrammen beteiligt. NearFM war 2006 an der Erstellung der Inter.media Ausbildungsmaterialien mit interkulturellem Schwerpunkt beteiligt und bietet Berufsschlüsselqualifikationen des FETAC Level 4 an sowie Ausbildung in Medienkompetenz und interkulturelles Training.

Radio Corax ist ein Freies Radio in Halle (Saale). Als nichtkommerzielles Lokalradio sendet Radio Corax 24 Stunden täglich. Terrestrisch ist Radio Corax in Halle und im südlichen Sachsen-Anhalt auf UKW empfangbar. Auf die Ausbildung zur Befähigung zum Radiomachen wurde bei Radio Corax von Beginn an großen Wert gelegt. In diversen auch interkulturellen Zusammenhängen war und ist Radio Corax in Projekten zur Radioausbildung beteiligt.